Küchenrückwand individuell mit Marmorfliesen gestaltet und mit Glas geschützt – Kannst DU auch!

Für die Küchenrückwand haben wir uns für Marmor-Fliesenmatten entschieden, die man in Eigenleistung schnell zuschneiden und an die Wand kleben kann. Die Natursteinoptik gefällt uns wirklich sehr und fügt sich in die gesamte Küchenoptik ein.

Naturstein hat jedoch leider einen riesigen Nachteil: er saugt Flüssigkeiten und Fette auf wie ein Schwamm und würde in einem Küchenumfeld – besonders am Herd – schnell voller Flecken sein.

Der Schreiner unseres Vertrauens brachte uns die rettende Idee: eine eingepasste Glasscheibe zwischen Dunstabzug und Herd würde die Steine sicher vor Flecken schützen.

Die Anforderungen:

  • Gemütliche, natürliche Optik
  • leicht zu reinigen – flecksicher
  • Ohne Vorkenntnisse oder besondere Fähigkeiten umsetzbar

Unser Ergebnis:

Kostenaufstellung:

  • Marmorbruchstein-Fliesenmatten, ca. 3m² für ~260 EUR
  • Fliesenkleber 20 EUR
  • Fugenmaterial 20 EUR
  • Glasscheibe und Silikon angebracht vom Schreiner für 90 EUR

Gesamtkosten ca. 390 EUR

Hier geht’s zum Youtube-Video:

Benötigtes Werkzeug:

  • Zahnkelle
  • Fugen-Set
  • Teppichmesser
  • Eimer
  • Rührgerät bzw. Rührer für Bohrmaschine
  • Malerabdeckvlies
  • Zimmermannbleistift

Beschreibung der Umsetzung:

  1. Anzeichnen der Umrisse der Rückwand an der Wand mit dem Bleistift
  2. Abdecken des Bodens und der Arbeitsumgebung mit Malervlies
  3. Fliesenkleber anrühren – je nach Herstellerangaben, meistens auf eine etwas festere “Quarkkonsistenz” einstellen. Erst das Wasser in den Eimer, dann den Kleber einstreuen. Durchrühren, nachstreuen – Achtung: der Kleber wird beim Reifen etwas fester. 15min reifen lassen, nochmal durchrühren.
  4. Erste Mosaikmatte anhalten und ggf. überstehende Steine abziehen und das Gitter mit dem Teppichmesser zuschneiden.
  5. Mit der Zahnkelle den Bereich für eine Mosaikmatte mit Fliesenkleber bestreichen und mit der gezahnten Seite durchkämmen. Die Strebervariante: die Mosaikmatte auf der Unterseite ebenfalls bestreichen und durchkämmen um 90° gedreht gegenüber Wand.
  6. Mosaikmatte andrücken und jeden Stein andrücken, ggf. nachjustieren – festen Sitz kontrollieren.
  7. Überschüssigen Fliesenkleber gleich mit der Kelle entfernen.
  8. Schritte 4-7 wiederholen bis der gesamte Bereich mit Matten beklebt ist. Ggf. erneut wie in Schritt 3 beschrieben Fliesenkleber anrühren.
  9. Die angeklebten Matten auf festen Sitz kontrollieren – überstehenden Fliesenkleber unbedingt entfernen, beschmutzte Steine sorgfältig feucht abwischen.
  10. Mindestens 24h aushärten lassen.
  11. Fugenmörtel gemäß Packungsbeilage anrühren, auf festere Konsistenz achten.
  12. Wasser in den Eimer des Fugensets füllen.
  13. Mithilfe der Zahnkelle den Mörtel auf die Fläche aufbringen, mit der Gummikelle in alle Fugen verteilen, dabei immer Teilbereiche abarbeiten.
  14. Den Mörtel etwas anziehen lassen, ca. 5-10min.
  15. Die Schwammkelle in den Eimer tauchen, dann an der Rolle entlang ausdrücken, so dass diese feucht aber nicht mehr nass ist.
  16. Den verfugten Bereich abwaschen – solltet ihr zuviel Wasser verwenden oder der Mörtel noch zu nass sein, läuft jetzt Fugenmaterial heraus. Sollte das passieren, alles sauber wischen und mit festerem Fugenmörtel bzw. längerer Anziehzeit und trockenerem Schwamm erneut verfugen und abwaschen. Wir mussten bei unserer Küche und auf Grund unserer mangelnden Kenntnisse den gesamten Verfugungsvorgang 3 Mal durchführen.
  17. Schritte 13-16 wiederholen bis der gesamte Bereich verfugt ist.
  18. Sauberkeit der Steine kontrollieren, ggf. nachwischen – alle Stellen wo Kleber oder Mörtel jetzt antrocknet, wird man später sehen.
  19. Mindestens 24h aushärten lassen.
  20. Bereich erneut kontrollieren, sollten die Steine einen Grauschleier haben oder unverfugte Stellen sichtbar sein, diese nacharbeiten. Den grauen Schleier kann man mit Zementschleierentferner abwaschen, gemäß Packungsanleitung.
  21. Küche wird eingebaut.
  22. Schreiner misst den Bereich zwischen Herd und Dunstabzug aus, der mit Glas geschützt werden soll.
  23. Lieferung der Glasscheibe und Montage mit Silikon durch den Schreiner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.